Lesung Michael Kibler

 

 

"Zornesglut“ im

Biergarten des Steinbruchtheaters

 

Der Verein Bruchkultur2020 e.V.  hatte geladen, und viele waren der Einladung gefolgt.

 

Im Biergarten des Steinbruchtheaters, wo sich normalerweise Freund:Innen der gepflegten Rockmusik treffen, fand sich am Sonntagnachmittag ein etwas anderes Publikum ein: Menschen, die sich etwas vorlesen ließen. Und zwar nicht irgendetwas, nein, es war der Darmstadt-Krimi „Zornesglut“, dem das Publikum lauschte. Gelesen wurden die Auszüge auch nicht von irgendwem, sondern vom Autor selbst. Michael Kibler las vor über hundert Gästen nicht nur aus seinem Roman vor, er erläuterte auch äußerst charmant die Hintergründe und Zusammenhänge, da nicht jede/r Besucher:In mit den Darmstädter Gegebenheiten vertraut war.

Bei spätsommerlichem Sonnenschein genossen die Gäste nicht nur die spannende Lesung und das traumhafte Ambiente unter den alten Bäumen, manch eine/r rundete den Tag noch mit einem leckeren Schnitzel oder Burger vom Food-Truck des „Racing House“ ab, bevor er/sie zufrieden den Heimweg antrat.

Der Verein Bruchkultur 2020 e.V. bedankt sich bei Michael Kibler für die Lesung, beim Team des Steinbruchtheaters für die Bewirtung und die Bereitstellung der wunderbaren Location und beim „Racing House“ für die kulinarische Unterstützung. Und natürlich gilt unser Dank unseren Gästen, die nicht nur sich einen schönen Nachmittag bereitet haben, sondern mit ihrem Besuch unseren Verein unterstützt haben. DANKE!